Perspektiven

Die Konsequenz aus neuen Situationen

Die Post sucht nach anderen Geschäftsmodellen weil immer weniger Briefe verschickt werden! Das Zeitalter der E-Mails und des Internets machen gerade den klassischen Dokumentenversendern das Leben schwer. Konsequenz aus dieser Situation ist das z.B. die Post traditionelle Kuriersegmente angeht. Bei der KEP AG ist das Spezialgebiet Valoren/Bestschick betroffen. Folgerichtig muss die KEP AG weiterhin durch Zuverlässigkeit und geringer Verlustquote punkten. Zudem muss die Post auch erst einmal beweisen, dass sie dieses sensible Valorengeschäft vollumfänglich beherrscht. Wir Kuriere beobachten hier die Entwicklung aufmerksam weiter. 

Nischengebiete in Zukunft stärken!

Da die KEP AG sich natürlich nicht auf bestehende Dienstleistungen beschränken möchte, sondern in Richtung Zukunft denkt, will sie besonders Nischengebiete stärken. Hier bieten sich Schwergewichtssendungen über 50 kg an (DHL, DPD, GLS bieten lediglich bis 30 kg an). Um flächendeckend Schwergewichtssendungen ausliefern zu können wird die KEP AG die Partner die bisher über keine Ladehilfe verfügen, gegen eine geringe Gebühr, mit Hochhubwagen ausstatten. Wir versprechen uns gerade auf Grund unserer kaum zu überbietenden Schnelligkeit ein reges Interesse der Industrie an diesem Produkt.